250 Jahre Familie Memmer

Ferienhof Alte Post - © www.ferienhof-altepost.at

Liebe Freunde und Gäste unseres Hauses! Runde Geburtstage haben es an sich, ein bisschen zu verharren, innezuhalten und zurückzuschauen. Naturgemäß gerät dieser Blick zurück umso länger, je größer die Zahl der Geburtstage ist. So ist es auch uns ergangen. Diese Chronik will Ihnen einen Überblick unserer Familien-Geschichte bieten, die eng mit der Vergangenheit und Entwicklung von Weißbriach verknüpft ist.

Die Frage "Wie war es denn damals?“ und die damit verbundene Nostalgie darf uns aber nicht den Blick für das Heute und Morgen verstellen. Die Antworten auf die Fragen "Wo stehen wir? - Wie geht es weiter?" sind die tägliche Herausforderung, der wir uns mit allen unseren Fähigkeiten und Kräften zu stellen haben. Wir wollen daher ganz bewusst Imagepflege betreiben und Ihnen die besonderen Stärken unseres Betriebes vor Augen führen.

Familie Memmer - © www.ferienhof-altepost.at

Dazu gehört vor allem die familiäre Atmosphäre, in der man sich Zeit für ein Gespräch und Ihre individuellen Wünsche nimmt. Wer die weitgehend unbelastete Natur gemeinsam erleben will, ist - mit seiner ganzen Familie - herzlich zu unseren wöchentlichen Wanderungen eingeladen. Für die Kleinen haben wir eigene Programme, neben den hauseigenen Einrichtungen, vorgesehen.

Ferienhof Alte Post - © www.ferienhof-altepost.at

Dass alle übrigen Voraussetzungen für einen angenehmen Aufenthalt stimmen, ist für uns eine Selbstverständlichkeit, wobei wir mit Erfahrung und Kompetenz um ständige Verbesserungen bemüht sind. Wir sind aber auch bemüht, Preis und Angebot in einem vernünftigen Verhältnis zu halten, denn wir wollen Sie weiterhin als Freunde und Gäste bei uns willkommen heißen. Ihre Familie Memmer

8 Generationen - 250 Jahre

Familie Memmer - © www.ferienhof-altepost.at

24. 10. 1746: Älteste Familienurkunde der Eheschließung des Andreas Member (1. Generation), geboren um 1720, Bauer in Untervellach bei Hermagor. (lat. member = Mitglied)

Georg Memmer (2. Generation), geboren 1752, Sohn des Andreas member (1.), Bauer und Schulleiter, heiratete zum Besitz vulgo Saulder, in St. Lorenzen/Gitschtal.

Georg Memmer (3. Generation), geboren 1786, Sohn des Georg Memmer (2.), heiratete 1804 die Nichte des Andreas Astner und dieser übergab ihm mit Vertrag vom 08. 01. 1807 seinen Besitz in Weißbriach samt der "Taverne Uliwirt". Für die Familie ist dies demnach das "STAMMHAUS" und ist laut den Dokumenten ca. 400 bis 500 Jahre alt.

Johann Memmer (4. Generation), geboren 1815, Sohn des Georg Memmer (3.), Gastwirt und Bauer. Brüder waren: Georg M. - erbte den großväterlichen Besitz in St. Lorenzen; Andreas M. - Lehrer und Bauer in St. Lorenzen Gi., vulgo Loi; Mathias M. - Bäckermeister in Weißbriach, vulgo Graf.

Johann Memmer (5. Generation), geboren 1849, Sohn des Johann Memmer (4.), kann als Wirtschaftsgenie bezeichnet werden. Er war mit 19 Jahren Vollwaise. Er prägte das Geschick des Tales entscheidend. Da die Eisenindustrie an Bedeutung verlor, erblickte er in der Holzverarbeitung einen Ausweg für die Zukunft. Die erworbene Sensenschmiede in Grünburg bei Hermagor wurde zu einer Pappefabrik umgebaut und gleichzeitig ein solcher Neubau in der Gössering bei Weißbriach errichtet. Die Jahresproduktion an Papier-Pappe betrug ca. 65 Waggons. Die Zufuhr des Holzes und die Abfuhr der Erzeugnisse zu den Bahnhöfen Thörl-Maglern und später Hermagor erfolgte zur Gänze mit Pferdegespannen. 
Johann Memmer war als Gesellschafter am Bahnbau Arnoldstein-Hermagor beteiligt; die Bahn wurde im Jahre 1891 eröffnet. Mit Vertrag vom 08.08.1892 übernahm er sämtliche Agenden des Postverkehrs. Die erste Telefonverbindung Weißbriach-Grünburg-Hermagor war seine Private. 

Jakob Memmer (6. Generation), geboren 1879, Sohn des Johann Memmer (5.), übernahm in einer äußerst schwierigen Zeit - 1. Weltkrieg, Nachkriegszeit mit der Inflation - den elterlichen Besitz. Er bemühte sich besonders um den Verkehr und die Post.

Karl Memmer (7. Generation), Sohn des Jakob Memmer (6.), geboren 1923, übernahm nach dem Tode des Vaters den elterlichen Besitz. Vor kurzem wurde ihm für seine Tätigkeit als Bürgermeister das "Goldene Große Ehrenzeichen des Landes Kärnten" verliehen.

Karl Memmer (8. Generation), Sohn des Karl Memmer (7.), geboren 1949, betreibt derzeit mit seiner Familie das Anwesen.

Über unseren Heimatort Weißbriach dürfen wir noch berichten:

Ferienhof Alte Post - © www.ferienhof-altepost.at

Bedingt durch die günstige Höhenlage, der Nebelfreiheit und als Talabschluss kann unser Klima dem besonders günstig bezeichnet werden und dies ist auch schon seit Hunderten von Jahren bekannt. Nach dem Bahnausbau Wien- Graz-Marburg-Klagenfurt-Spittal-Südtirol kamen schon viele Gäste aus diesem Raum. Auch die Nähe des Weissensees wirkte sich sehr günstig aus. Die erste richtige Kneipp-Anstalt wurde um 1925 errichtet.

Graf Polzer-Hoditz - ehem. Kabinettchef des Kaisers Karl - ein besonderer Freund unseres Hauses - verewigte sich mit einem selbstgemalten Bilde im Gästebuch und den Worten: "Stets werden wir des gastfreundlichen Hauses Memmer, der lieben Gastgeber und nicht zuletzt der herrlichen Berge, Wälder und Almen in Weißbriach, einer kostbaren Perle im schönen Kärntnerland dankbarst gedenken"Im August 1941

Damals - die begehrteste Kneippanstalt – 1922

Weißbriach in Kärnten - © www.ferienhof-altepost.at

Die leerstehenden Baracken aus der Kriegszeit wurden von den ersten Patienten des ev. Pfarrers Dr. Wunibald Maier sehr gerne belegt. Im Sinne des Kneipp-Gedankens wurde viel Natur und FKK geboten. Die Ortsbezeichnungen wie "SEUFZER ALLEE" (Brennessel) und "PARADIES" (FKK) zeugen heute noch davon.

Siegel
Verfügbarkeit
Sofort buchen

Ferienwohnung frei zum Wunschtermin?

Rufen Sie uns an unter +43 4286/238-0 oder nutzen Sie auf unserer Homepage die Online Buchung,  gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot.

www.nassfeld.at

Das Grösste Skigebiet Kärntens, das Nassfeld, ist in nur wenigen Autominuten von uns aus erreichbar. Ein Gratis-Skibus bringt sie direkt zur Milleniumsbahn-Nassfeld.

Winter-Tipp: Wir sind eine preiswerte Unterkunft für Nassfeldskifahrer

Frühling-Sommer-Herbst-Tipp: Gratis Nassfeld + Card Premium im Apartmentpreis inbegriffen

Gerne ersellen wir Ihnen ein unverbindliches Angebot

Alles inklusive mit der +Card für jeden Gast in unserem Haus!

Alles inklusive mit der +Card für jeden Gast in unserem Haus! - www.ferienhof-altepost.at/nassfeld_plus_card.html

Wanderkarte

Wanderkarte - kunden.as2.at/47/?download=100826-wanderkarte.pdf
www.go-vertical.at/
© www.ferienhof-altepost.at