Zu den Höhepunkten der Gebirge

Diese anspruchsvollen Höhenwege in Kärntens Naturarena, führen bis auf die felsigen Gipfel der stolzen Berge. Die teilweise exponierten Abschnitte der Steiganlagen, verlangen schon einiges an Bergerfahrung. Um so hoch hinauf zu kommen, wird es gut sein, sich einen ganzen Tag Zeit zu nehmen. Traumhaften Panoramen und Naturerlebnissen belohnen Sie jedoch für die Mühen.

Vor der Tour sollte man gut über etwaige Schwierigkeiten im Bilde sein und entsprechende Ausrüstung und Kondition mitbringen. Wanderkarte und Kompass sind nahezu unerlässlich, um etwaigen Überraschungen vorzubeugen.

Cellon - Stollenweg

Cellon - Stollenweg - © www.ferienhof-altepost.at

STOLLENWEG MIT KLETTERSTEIG
Beginnen wir am Plöckenpass und steigen den leichten Weg bis zum Kriegsstollen-Eingang auf. Im 150 m langen Stollen wird eine Taschenlampe benötigt. Am Stollenausgang treten wir hinaus auf einen kleinen Absatz.

Hier beginnt der Klettersteig „Friedensweg“, den allerdings nur Klettersteigerfahrene begehen sollten. Der ausgesetzte Steig führt bis zum Gipfel des Cellon. Der Abstieg verläuft in Kehren hinab und weiter westlich unter die Grüne Schneid. Wir biegen bei der Abzweigung zum Refugium Marinelli dem Bachlauf abwärts und wandern nach links zum Plöckenpass zurück.

Schulterhöhe

Schulterhöhe - © www.ferienhof-altepost.at

NICHT AUF DIE LEICHTE SCHULTER ZU NEHMEN
Beginnen wir unsere Tour beim Bäckerwirt in Maria Luggau und wandern entweder Weg 455 nach Raut oder fahren mit dem Auto nach Raut hinauf.

Folgen wir dem Almsteig Nr. 30 bzw. 455, der öfter die Forststraße quert, weiter bergauf. Auf etwa 1.700 m haben wir die Gossenwiesen erreicht. Unter dem Schwalbenkofel vorbei gelangen wir zu zwei Heuhütten, von wo wir über Wiesen und Kare zur auf 2.424 m gelegenen Schulterhöhe wandern.

Diese herrliche Gipfeltour, bei der immerhin 900 Hm zu überwinden sind, wird Ihnen lange in Erinnerung bleiben!

Es empfiehlt sich eine Jause mitzunehmen, da die zahlreichen Gasthöfe erst wieder in Maria Luggau besucht werden können.

Best Price
Online buchen
<

Pauschale:

Unsere „Alte Post“- Pauschalen!

Genießen Sie die einmalige Naturlandschaft und die saubere klare Luft des Gitschtales bei einem morgendlichen Spaziergang durchs Dorf oder bei einer ausgedehnten Wanderung auf die umliegenden Almen. Wenn das Tal so langsam ergrünt und die Wiesen in allen Farben blühen, möchten wir Sie zu uns einladen. Das Gitschtal bietet von unserem Haus aus ein Wanderwegenetz von über 200 Kilometern unterschiedlichster Schwierigkeitsgrade - auch zum Nordic Walking geeignet.

>> weiterlesen-->

Ferienwohnung frei zum Wunschtermin?

Rufen Sie uns an unter +43 4286/238-0 oder nutzen Sie auf unserer Homepage die Online Buchung,  gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot.

© www.ferienhof-altepost.at

Skischule/Skiverleih Weissbriach

Skischule/Skiverleih Weissbriach - www.skiverleih-flaschberger.at/skischule_weissbriach.html

Familienskigebiet Weißbriach

Familienskigebiet Weißbriach - www.ferienhof-altepost.at/familienskigebiet_weissbriach.html
www.nassfeld.at

Das Grösste Skigebiet Kärntens, das Nassfeld, ist in nur wenigen Autominuten von uns aus erreichbar. Ein Gratis-Skibus bringt sie direkt zur Milleniumsbahn-Nassfeld.

Winter-Tipp: Wir sind eine preiswerte Unterkunft für Nassfeldskifahrer

Frühling-Sommer-Herbst-Tipp: Gratis Nassfeld + Card Premium im Apartmentpreis inbegriffen

Gerne ersellen wir Ihnen ein unverbindliches Angebot

Alles inklusive mit der +Card für jeden Gast in unserem Haus!

Alles inklusive mit der +Card für jeden Gast in unserem Haus! - www.ferienhof-altepost.at/nassfeld_plus_card.html

Wanderkarte

Wanderkarte - kunden.as2.at/47/?download=100826-wanderkarte.pdf